Kontakt

Verbandsgemeinde Unstruttal
  • Markt 1
  • 06632 Freyburg (Unstrut)
  • Sachsen-Anhalt

Telefon

  • Tel. 034464/30020
  • Fax 034464/30060

E-Mail

Web

Karte

Verbandsgemeinde

Illegale Schrott- und Altkleidersammlung

Illegale Schrott- und Altkleidersammlung

Werte Bürgerinnen und Bürger der Mitgliedsgemeinden der Verbandsgemeinde Unstruttal
Immer öfter werden Flyer (siehe Bild) von Personen, meist polnischer Herkunft, an alle Haushalte verteilt, in denen angeboten wird, dass man alte Elektrogeräte, Schrott und alte Bekleidung einsammelt.
Daraufhin werden die nicht mehr benötigten Geräte auf Sammelplätzen in der jeweiligen Kommune bzw. vor dem eigenen Grundstück abgestellt.
Mitunter werden nicht alle Geräte durch die „Sammler“ mitgenommen.


Bei diesen angekündigten Sammlungen handelt es sich um eine Straftat.
Denn die Sammler haben weder ein Gewerbe angemeldet, noch ist es ihnen erlaubt solche Aktionen durchzuführen.
Jeder Bürger zahlt Müllgebühren an die Abfallwirtschaft und darf/muss somit seinen Müll über die Abfallwirtschaft entsorgen (man beachte die jährlichen Infos im Abfallratgeber).
Des Weiteren bedarf es bei der Ablagerung von Elektrogeräten im öffentlichen Verkehrsraum einer Sondernutzungserlaubnis der Verbandsgemeinde Unstruttal.
Ablagerungen ohne Sondernutzungserlaubnis gelten als Ordnungswidrigkeit und ziehen ein Bußgeldverfahren nach sich.
Wir bitten um Beachtung.


Ihr Ordnungsamt

© Marcus Jaki E-Mail

Verbandsgemeinde

Schöffenwahl 2018

Schöffenwahl 2018

Schöffenwahl für die am 01.01.2019 beginnende Amtsperiode

In diesem Jahr ist die Wahl der Schöffen für die Amtsgerichte Naumburg und Weißenfels, sowie für die Strafkammern des Landgerichts Halle für die Amtsperiode vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2023 durchzuführen.

Die festgesetzte Anzahl der Haupt- und Hilfsschöffen wird vom Präsident des Landgerichts in Anlehnung an die Einwohnerzahl aufgeteilt, und zwar für die

Stadt Freyburg (Unstrut) - 4 Personen
Stadt Laucha an der Unstrut - 3 Personen
Stadt Nebra (Unstrut) - 3 Personen
Gemeinde Karsdorf - 1 Personen
Gemeinde Gleina - 1 Person
Gemeinde Balgstädt - 1 Person
Gemeinde Goseck - 1 Person

Interessierte Bürger können sich bei der Stadt/ Gemeinde oder bei der Verbandsgemeinde Unstruttal bewerben.

Das Ehrenamt als Schöffe kann nur von Deutschen ausgeübt werden, die bei Beginn der Amtsperiode das 25. Lebensjahr vollendet haben und die das 70. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder es bis zum Beginn der Amtsperiode nicht vollenden würden. Der Wohnsitz soll in der Gemeinde sein.


Die Vorschlagsliste ist bis zum 01. Juni 2018 aufzustellen. Bewerber für das Schöffenamt müssen sich bis zum 30. April bei der Kommune oder bei der VerbGem Unstruttal, Ordnungsamt, Markt 1 in 06632 Freyburg (Unstrut), Tel. 034464/30032 melden / bewerben.

Infos sowie Bewerbungsunterlagen auf: www.schoeffenwahl.de

© Marcus Jaki E-Mail

Verbandsgemeinde

Bekanntmachung Stadt Freyburg (Unstrut) - Bebauungsplan

[(c): Marcus Jaki]

Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 9 Stadt Freyburg (Unstrut) „Am Kirschweg“

Aufstellungsbeschluss

Der Gemeinderat der Stadt Freyburg (Unstrut) hat in seiner öffentlichen Sitzung am 25.02.2014 den Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 9 „Am Kirschweg“ gefasst.

Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt gemäß §§ 1 - 4 und § 8 – 10 Baugesetzbuch (BauGB). Das Bebauungsplanverfahren wird nach § 8 Abs. 2 BauGB geführt.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst eine Fläche von ca. 11300 m² in der Gemarkung Freyburg, Flur 11, Flurstück 269/51.

Das Bebauungsplangebiet befindet sich im Norden der Stadt Freyburg (Unstrut) und wird wie folgt begrenzt:
• im Süden durch die Weinbergstraße und vorhandene Wohnbebauung,
• im Westen durch realisierte Wohnbebauung im Bereich des rechtskräftigen BP Nr. 2 Wohngebiet Kirschweg,
• im Norden durch die gemeindeeigene Straße Kirschweg und das sich daran anschließende BP-Gebiet Freyburg Nord (BP Nr. 4),
• im Osten durch Grünfläche und Flächen des Friedhofes

Die Fläche ist Bestandteil des rechtswirksamen Bebauungsplan Nr. 2 „Wohngebiet Kirschweg“ – rechtskräftig in der Fassung 1. Änderung). Die Umsetzung des B-Planes in der vorliegenden Fassung entspricht nicht den aktuellen Anforderungen. Daher soll mit dem neu aufzustellenden B-Plan Nr. 9 für diese Fläche das Planungsrecht angepasst werden. Ziel ist auch hier weiterhin die Errichtung von Wohngebäuden.

Dieser Beschluss wird hiermit bekannt gemacht.


Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan Nr. 9 „Am Kirschweg“ nach § 3 Abs. 1 BauGB

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB soll in Form einer öffentlichen Auslegung erfolgen.
Der Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 9 der Stadt Freyburg (Unstrut) „Am Kirschweg“ bestehend aus der Planzeichnung Teil A, dem Text Teil B sowie die Begründung mit dem Umweltbericht liegen nach § 3 Abs. 1 BauGB in der Zeit

vom 08.01.2018 bis zum 09.02.2018

in der Verbandsgemeinde Unstruttal, Zimmer 206, Markt1, 06632 Freyburg (Unstrut)  während folgender Dienstzeiten

Montag 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 – 15.00 Uhr
Dienstag 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 – 15.00 Uhr
Donnerstag 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Freitag 8.00 Uhr – 12.00 Uhr

für Jedermann zur Einsicht und zur allgemeinen Information aus.

In dieser Zeit wird der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zu den ausliegenden Unterlagen bei der Verbandsgemeinde Unstruttal unter der oben angegebenen Anschrift abgegeben oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgetragen werden.

Die auszulegenden Unterlagen umfassen:
- Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 9 „Am Kirschweg“ (Stand November 2017)
- Begründung mit Umweltbericht zum Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 9 „Am Kirschweg“ (Stand November 2017)
- Rechtswirksamer Bebauungsplan Nr. 2 „Wohngebiet Kirschweg“ (rechtskräftig in der Fassung 1. Änderung) – Planzeichnung mit textlichen Festsetzungen und Begründung
Schriftlich vorgebrachte Anregungen und Bedenken sollen die vollständige Anschrift des Verfassers enthalten.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen im Rahmen der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung können bei der Beschlussfassung gemäß § 4 Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben.

Die Bekanntmachung kann auch im Internet unter www.verbgem-unstruttal.de abgerufen werden. Der Bebauungsplan mit seinen Unterlagen ist ebenfalls unter der Internetadresse www.verbgem-unstruttal.de - aktuelles während der o.g. Zeit öffentlich einsehbar.

Mänicke
Bürgermeister

Symbol Beschreibung Größe
anlage_1.pdf
72 KB
anlage_2.pdf
1.1 MB
begründung_nov.2017.pdf
0.7 MB
anlage_aufstell.pdf
44 KB
planzeichnungnov.2017.pdf
1.9 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Verbandsgemeinde

Bundestagswahl 2017 und Bürgermeisterwahl Stadt Laucha a.d.U. 2017

Hier können Sie die vorläufigen Wahlergebnisse aus den Ortsteilen der Verbandsgemeinde Unstruttal einsehen.
Es handelt sich um die Ergebnisse für die Bundestagswahl sowie für die Bürgermeisterwahl der Stadt Laucha an der Unstrut innerhalb der jeweiligen Mitgliedsgemeinden.

Symbol Beschreibung Größe
balgstädt.png
93 KB
freyburg.png
95 KB
gleina.png
94 KB
goseck.png
92 KB
karsdorf.png
92 KB
laucha.png
96 KB
nebra.png
91 KB
laucha_bgm.png
78 KB

© Marcus Jaki E-Mail

Verbandsgemeinde

Winzerfest 2017 in Freyburg

[(c): Marcus Jaki]

Wir laden Sie ein, zum größten Weinfest der idyllischen Weinregion Saale-Unstrut, dem Winzerfest in Freyburg, vom 8. bis 11. September!
Am gesamten Wochenende werden Musik und Show auf allen Festplätzen der Stadt geboten. Über 70 Veranstaltungen locken mit einer stimmungsvollen Mischung aus Volks-, Schlager-, Rock- und Popmelodien.
Als besonderer Höhepunkt steht am Sonntag die Proklamation der neuen Weinkönigin traditionell auf dem Programm. Gespannt dürfen die zahlreichen Besucher auf den großen historischen Festumzug sein, der sich am Sonntagnachmittag durch die engen Gassen von Freyburg schlängeln wird. Dazu werden wieder dutzende Festwagen und hunderte Akteure erwartet, die ab 14 Uhr von den Gästen an den Straßenrändern bejubelt werden.
Zentraler Anlaufpunkt für die Gäste aus nah und fern ist auf dem Freyburger Marktplatz das Saale-Unstrut-Weindorf. Die Straßen säumen Marktstände, Händler und weitere hiesige Weinerzeuger.

© Marcus Jaki E-Mail

Verbandsgemeinde

Mit der Unstrutbahn zum Winzerfest 2017

Zum ersten Mal auch Züge am Freitag
Vom 08. bis zum 10.09.2017 hat die Interessengemeinschaft (IG) Unstrutbahn e. V. ausgewählte Züge auf der Unstrutbahn von Donndorf und von Roßleben zum Winzerfest nach Freyburg bestellt. Damit erreichen Sie stressfrei in weniger als einer Stunde das größte Weinfest in Mitteldeutschland und können so bereits auf Ihrer Fahrt mit einem guten Tropfen Saale-Unstrut-Wein anstoßen.
Zum ersten Mal verkehrt auch am Freitag, den 08.09.2017, ein ausgewählter Zug von Roßleben nach Freyburg. Dieser Zug fährt um 17.11 Uhr am Bahnhof Roßleben ab und erreicht den Bahnhof Freyburg pünktlich zur Festeröffnung um 18.10 Uhr. Vom Bahnhof Freyburg geht es um 22.19 Uhr wieder nach Roßleben zurück.

Die weiteren Züge zum Winzerfest verkehren wie folgt:
Samstag, 09.09.2017, Bahnhof Donndorf um 17.04 Uhr und um 19.04 Uhr; Bahnhof Roßleben um 15.12 Uhr, 17.11 Uhr und um 19.11 Uhr.
Vom Bahnhof Freyburg geht es um 13.51 Uhr, 15.51 Uhr, 17.51 Uhr, 22.19 Uhr und um 0.24 Uhr (Sonntagmorgen) nach Roßleben. Den Bahnhof Donndorf erreichen Sie nur mit dem Zug um 0.24 Uhr (Sonntagmorgen) ab Bahnhof Freyburg.
Sonntag, 10.09.2017, Bahnhof Donndorf um 10.04 Uhr, 17.04 Uhr und um 19.04 Uhr; Bahnhof Roßleben um 10.11 Uhr, 13.11 Uhr, 17.11 Uhr und um 19.1 Uhr.
Vom Bahnhof Freyburg geht es um 8.51 Uhr, 11.51 Uhr, 15.51 Uhr und um 17.51 Uhr nach Roßleben. Den Bahnhof Donndorf erreichen Sie nur mit den Zügen um 15:51 und 17.51 Uhr ab Bahnhof Freyburg.

Bahnfahrt ermöglicht günstigeren Eintritt
Ihre Mitfahrt in den Zügen müssen Sie nicht anmelden. Es stehen ausreichend Sitzplätze zu Verfügung. Der Transport von Fahrrädern ist begrenzt, aber für Sie kostenfrei. Die Fahrkarten erhalten Sie an den Bahnhöfen in Donndorf und in Roßleben oder in den Zügen. Zwischen Donndorf, Roßleben und Wangen wird ein Sondertarif erhoben. Zwischen Wangen und Freyburg gelten die Tarife der Deutschen Bahn AG und des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes. Kinder unter 6 Jahren reisen grundsätzlich kostenfrei. In den Zügen haben Sie die Möglichkeit bereits Ihr Eintrittsticket für das Winzerfest zu erwerben. Mit der Anreise mit den Zügen auf der Unstrutbahn erhalten Sie einen ermäßigten Eintritt. Neu beim Winzerfest in Freyburg ist das Eintrittsticket für das gesamte Wochenende von 8,50 Euro.
Weitere Details zu den ausgewählten Zügen und Tarifen zum Winzerfest 2017 erhalten Sie auf der Internetseite der Interessengemeinschaft (IG) Unstrutbahn e. V. unter www.unstrutbahn.de, über Email kontakt@unstrutbahn.de und über Telefon 0163-1753189.

Symbol Beschreibung Größe
sonderzüge_freitag_08.09.2017_winzerfest.pdf
0.1 MB
sonderzüge_samstag_09.09.2017_winzerfest.pdf
0.1 MB
sonderzüge_sonntag_10.09.2017_winzerfest.pdf
0.1 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Verbandsgemeinde

Dachsanierung "DGH" Dorfgemeinschaftshaus Burgscheidungen

[(c): Marcus Jaki]

Bei dem Dorfgemeinschaftshaus handelt es sich um einen großen Saalbau, welcher im Dorfzentrum gelegen ist. Das Gebäude soll mit einer neuen Dacheindeckung inkl. der zugehörenden Klempnerarbeiten und einer Zellulose- Deckendämmung versehen werden.

Im Zusammenhang mit der Dachdeckung werden schadhafte Holzbauteile des Dachstuhles und der Deckenbalken instand gesetzt.




Die Baumaßnahme umfasst folgende Leistungen:

Los 1 Gerüstbau :
- 554 m2 Gerüst und 1 Stck. Fahrgerüst für innen

Los 2 Dachdeckung und Dachentwässerung
- Abnahme Betondachsteine und Ersatz durch Tondachziegel als Doppelmuldenfalzziegel 506 m2
- Traufen 80 m
- Konstruktionsholz 30 m
- Dachentwässerung aus Titanzink

Los 3 Deckendämmung
- Ertüchtigung der bestehenden Unterdecke
- Zellulosedämmung 49 m3
- Windbremse 333 m2

Symbol Beschreibung Größe
ELER Poster DGH
(c) Marcus Jaki
0.2 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Verbandsgemeinde

Schwimmbad Nebra (U.) - Saisoneröffnung 2017

[(c): Marcus Jaki]

Die Schwimmbad-Saison wird am 20.05.2017 um 10:00 Uhr eröffnet.
Es gibt auch wieder den jährlichen Wettbewerb um die begehrten Tauchsteine.

Das Terrassenschwimmbad Nebra bietet ein reichhaltiges Freizeitvergnügen für Groß und Klein.
•    50m Sportbecken mit Sprungtürmen,
•    ein Erlebnisbecken mit 92m Rutsche,
•    Strömungskanal und Luftsprudeldüsen sowie
•    ein Planschbecken im separaten Familienbereich lassen allen Wasserratten keine Wünsche offen.

Für sportliche Aktivitäten auf dem Land stehen
•    ein Beachvolleyballfeld,
•    ein Rasenvolleyballfeld
•    Streetball-Körbe und eine
•    Tischtennisplatte zur Verfügung.

Strandfeeling erlebt man auf dem 150m langen Sandstrand.

Öffnungszeiten:
Vorsaison:    tägl. ab 10 Uhr bis max. 20 Uhr
Hauptsaison:    tägl. ab 9 Uhr bis max. 20 Uhr (wetterbedingt)
Tel. 034461-22117
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Anfängerschwimmkurs

Anfängerschwimmkurs:
Vom 03.07. bis 11.07.2017 findet im Nebraer Schwimmbad ein Anfängerschwimmkurs für Kinder ab 5 Jahre statt. Voraussetzung ist eine Wassergewöhnung der Kinder.
Der Kurs umfasst 10 Stunden, geht immer von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr.
Der Kurs kostet 60 € zuzgl. Eintritt.

Anmeldungen bitte unter der Tel. Nr. 034461/ 22048 ab 18:00 Uhr bei E. Seifert

Ihr Förderverein Terrassenschwimmbad Nebra

© Marcus Jaki E-Mail

Verbandsgemeinde

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Unstruttal,

[(c): Marcus Jaki]

...wenn die Menschen glücklich und zufrieden sind, vergeht die Zeit viel zu schnell, die Jahre fliegen nur so dahin.
Dieses Gefühl passt in dem Jahr 2016 auch zur Verbandsgemeinde Unstruttal. Sie ist zwar kein Mensch, aber Ihre Geschicke werden durch viele Menschen geführt und bestimmt. Dies sind in erster Linie die Mitarbeiter, die Verbandsgemeinderäte und die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden. Dies sind aber auch Sie als Bürgerinnen und Bürger, als Ehrenamtliche, als Geschäftspartner und Freunde. Mein heutiger Dank gilt Ihnen allen: sie haben mit entscheidend dazu beigetragen, dass die Verbandsgemeinde in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich gearbeitet hat.
Wir konnten neue Feuerwehrgerätehäuser bauen, haben neue Technik angeschafft. In unseren Kindereinrichtungen und Schulen haben wir neue Spielplätze gebaut, saniert und erneuert. Unser Radwegenetz wurde durch große Investitionen ( Glockens Eck und Zeddenbachbrücke ) abschließend ausgebaut.

Noch von diesem Jahresgeschehen tief beeindruckt, hoffe ich auch in den nächsten Jahren auf eine solide Leistungsfähigkeit der Verbandsgemeinde. Die Weichen dafür sind schon gestellt. In Gleina wird zum Beispiel das alte Schulgebäude zu einer modernen Kindertagesstätte und einem neuen Domizil für die Feuerwehr ausgebaut. Sorgen macht mir dennoch die Finanzausstattung, die unsere Gemeinden und damit auch die Verbandsgemeinde in der Zukunft hat. Der stetig anwachsende Sanierungsstau im Bereich unserer Straßen kann mit diesen finanziellen Mittel nicht einmal geschmälert werden. Hier ist der größte Handlungsbedarf, den wir uns zu stellen haben. Ich bin mit meinen Mitarbeitern bereit, sich diesen Problemen zu stellen. Hoffen tue ich auch auf Ihre weitere Unterstützung, denn ohne Ihr unermüdliches Engagement wird die Problembewältigung ungleich schwerer.

Ich wünsche Ihnen allen Persönlich und im Namen der Verbandsgemeinde Unstruttal alles Gute, vor allem Gesundheit und Glück für das Jahr 2017.
Für das Jahresende 2016 wünsche ich Ihnen einen geruhsamen Jahresausklang und ein besinnliches Weihnachtsfest.

 

Ihre
Jana Grandi

© Marcus Jaki E-Mail

Verbandsgemeinde

Eigentumsverzicht bebauter Grundstücke

In unserem Verbandsgemeindegebiet gibt es mittlerweile einige Grundstücke, bei welchen das Eigentum aufgegeben wurde. Für diese Grundstücke werden Interessenten gesucht.

Die betreffenden Grundstücke sind:

- Lindenring 17 in Laucha an der Unstrut OT Burgscheidungen
- Tannengärten 11 in Laucha an der Unstrut
- Ullergasse 2 in Goseck OT Markröhlitz
- Breite Straße 18 in Nebra (Unstrut)
- Brauergasse 2 in Nebra (Unstrut)

Ihre Ansprechpartnerin, Frau Tilgner, bei der Verbandsgemeinde Unstruttal (Tel: 034464/30016) steht Ihnen für Rückfragen gern zur Verfügung.

Symbol Beschreibung Größe
06636 Burgsch., Lindenring 17.JPG
0.9 MB
06642 Nebra, Breite Str. 18.JPG
1 MB
06636 Laucha, Tannengärten 11.JPG
0.2 MB
06642 Nebra, Brauergasse 2.JPG
1 MB
06667 Goseck, Ullergasse 2.JPG
1.1 MB

© Marcus Jaki E-Mail