Kontakt

Verbandsgemeinde Unstruttal
  • Markt 1
  • 06632 Freyburg (Unstrut)
  • Sachsen-Anhalt

Telefon

  • Tel. 034464/30020
  • Fax 034464/30060

E-Mail

Web

Karte

PM - 15-Km-Radius: Bewegungsbeschränkung - BLK

Der Burgenlandkreis war verpflichtet, Einschränkung des Bewegungsradius der Einwohner auf 15 Kilometer um den Wohnort zu verordnen, weil die Inzidenz den Wert von 200 je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten und dies über weit mehr als fünf Tage andauert. Ausnahmen von diesen Einschränkungen sind nur beim Vorliegen triftiger Gründe zulässig.
Dazu gehören unter anderem die Ausübung beruflicher Tätigkeiten, die Inanspruchnahme medizinischer Versorgungsleistungen oder die Wahrnehmung des Sorgerechts. Tagestouristische Ausflüge stellen explizit keinen triftigen Grund dar.
Der 15-km-Radius gilt NICHT ab Wohnung oder Wohnort, sondern gemeint ist die Außengrenze der Einheits- oder Verbandsgemeinde, in der der Einwohner wohnt. Damit errechnet sich der 15-km-Radius von jedem Punkt der Außengrenze der jeweiligen Einheits- oder Verbandsgemeinde. Beispielsweise können demnach die Einwohner der Stadt Lützen nach Leipzig und die Einwohner der Verbandsgemeinde An der Finne nach Weimar ohne triftigen Grund fahren.

Zur besseren Klarheit, welche Wege ohne triftigen Grund in dem 15-km-Radius zurückgelegt werden dürfen, dient die anliegende, beispielhafte Aufzählung von erreichbaren Städten.

Die Regelung gilt im Burgenlandkreis ab dem 13.01.2021 und vorerst bis zum 31.01.2021.

weitere Informationen entnehmen Sie bitte der angefügten Pressemitteilung.

Hinweis BLK vom 13.01.2021:
https://corona.burgenlandkreis.de/de/coronanews/verordnung-des-burgenlandkreises-zur-einschraenkung-des-bewegungsradius-der-einwohner-einschrvo-blk.html

 

Symbol Beschreibung Größe
2021-01-12_PM_Bewegungsbeschränkung_15km.pdf
0.6 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Aktuelle Nachrichten zum Thema Corona-Virus vom 11.01.2021

  • Erste Corona-Schutz-Verordnung Burgenlandkreis – 1. CoronaSchVO BLK
  • Allgemeinverfügung Nr. 26 BLK
  • Beschluss MPK und Bundeskanzlerin


Es werden die bislang geltenden Regeln verlängert bis Ende Februar.

Dies betrifft die verfügte Quarantäne nach einem positiven Test, die besonderen Schutzmaßnahmen in den Heimen, die erweiterte Maskenpflicht allgemein und in den Horten.

Neu ist, dass

  • die durch die Verordnung angeordnete Quarantäne nach einem positiven Schnelltest sofort beendet ist, wenn eine Überprüfung mit einem regulären (PCR-) Test die Infektion nicht bestätigt (§ 4 Absatz 5 Satz 2); damit vereinfachen wir das „Freitestungsverfahren“, weil keine zusätzliche (manchmal sich lange hinziehende) Entscheidung des Gesundheitsamtes mehr erforderlich wird. Die Ungenauigkeit der Schnelltests nehmen wir aber für die vorläufige Quarantäne in Kauf;
  • keine zusätzlichen Maskenpflichten mehr in Weißenfels besteht, sondern nun überall im Kreisgebiet die weitergehenden Maskenpflichten einheitlich sind, weil die Inzidenz in Weißenfels keine Begründung mehr für eine solche Maßnahme hergibt;
  • Ausschilderung der Maskenpflicht auf Parkplätzen an Einkaufsmärkten und vor Ladengeschäften (§ 2 Absatz 4 Satz 2).
Symbol Beschreibung Größe
1. CoronaSchVO BLK.pdf
0.2 MB
Allgemeinverfügung 26 BLK Aufhebung von Allgemeinverfügungen.pdf
95 KB
Beschluss MPK und Bundeskanzlerin 05.01.21.pdf
79 KB

© Marcus Jaki E-Mail

Aktuelle Nachrichten zum Thema Corona-Virus vom 08.01.2021

  • Zweite Verordnung zur Änderung der Neunten SARS-CoV-2-Eindänunungsverordnung
  • Elfte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung
  • Begründung
  • Coronavirus-Impfverordnung – CoronaImpfV
Symbol Beschreibung Größe
Zweite Verordnung zur Änderung der Neunten SARS-CoV-2-Eindänunungsverordnung.PDF
0.8 MB
Elfte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung.PDF
0.7 MB
Begründung.PDF
0.6 MB
Coronavirus-Impfverordnung – CoronaImpfV.PDF
8.6 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Bescheinigung des Arbeitgebers...

...als Nachweis für den Notbetreuungsbedarf. Aktualisierte Version ab 08.11.2021.

Symbol Beschreibung Größe
nachweis_notbetreuung.pdf
85 KB

© Marcus Jaki E-Mail

Besinnliche Feiertage

Die Verbandsgemeinde Unstruttal wünscht ihren Bürgerinnen und Bürgern besinnliche Feiertage sowie einen guten Rutsch in´s neue Jahr.

© Marcus Jaki E-Mail

Eingeschränkten Regelbetrieb + Empfehlungen zu Hygienemaßnahmen KITAs

Das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration Sachsenanhalt hat einen überarbeiteten Erlass zum „Eingeschränkten Regelbetrieb in Kindertageseinrichtungen des Landes Sachsen-Anhalt“ zur Umsetzung des § 12 der aktuellen SARS-CoV-2-EindV und das Landesjugendamt Sachsen-Anhalt „Aktualisierte Empfehlungen zu Hygienemaßnahmen“ veröffentlicht. Sie finden diese zur Information und Beachtung als Anlagen.

Symbol Beschreibung Größe
20201218 Hygieneempfehlungen.pdf
0.1 MB
20201218 Erlass Notbetreuung.pdf
1.7 MB

© Marcus Jaki E-Mail

9. SARS-CoV-2-EindV

  • 9. SARS-CoV-2-EindV
  • Fragen und Antworten zur aktuellen Eindämmungsverordnung (Stand: 15. Dezember 2020)
  • 9. VO - Begründung
  • Verordnung zur Änderung der 9.SARS-CoV-2-EindV (18.12.2020)
Symbol Beschreibung Größe
9. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung .pdf
0.9 MB
9.VO_FAQ.pdf
0.3 MB
9. VO - Begründung.pdf
0.9 MB
Verordnung zur Änderung der 9.SARS-CoV-2-EindV.PDF
21 KB

© Marcus Jaki E-Mail

Aktuelle Nachrichten zum Thema Corona-Virus vom 15.12.2020

Sachsen-Anhalt geht ab 16.12.2020 in den Lockdown

Sachsen-Anhalt setzt die Vereinbarungen, die am 13.12.2020 zwischen der Bundeskanzlerin und den Regierungschefs der Länder getroffen worden sind (dazu unsere Aktuellen Nachrichten zum Thema Corona-Virus vom 14.12.2020), mit der Neunten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus - 9. SARS-CoV-2-EindVvom 15.12.2020 um 9. SARS-CoV-2-EindV- und geht am Mittwoch, den 16.12.2020 in den Lockdown.

Die Beschränkungen gelten bis 10.01.2021.

  • Der Einzelhandel schließt ab 16.12.2020, Ausnahmen sind u. a. der Lebensmittelhandel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, aber auch Reformhäuser, Apotheken und Tankstellen.
  • Die Präsenzpflicht an Schulen wird weitestgehend aufgehoben.
  • Kindertagesstätten gehen in den Notbetrieb. Für die Tage von Mittwoch, 16.12.2020, bis zum Ende dieser Woche gilt eine Übergangsphase. D. h., Eltern können für ihre Kinder die Betreuung in Anspruch nehmen, wenn es sich familiär nicht anders regeln lässt.Besondere Nachweise sind für diese Tage nicht erforderlich. Ab Montag, 21.12.2020, gelten die Regeln wie zuletzt ab Ende Mai: Notbetreuung kann in Anspruch genommen werden, wenn Eltern in einem systemrelevanten Bereich beschäftigt sind. Eine Arbeitgeber-Bescheinigung ist dafür notwendig.
  • Private Zusammenkünfte bleiben auf fünf Personen bei bis zu fünf Hausständen beschränkt, Kinder bis 14 Jahre, die mit einer dieser Personen verwandt sind oder deren Hausstand angehören, bleiben unberücksichtigt. Für die Weihnachtstage gelten Sonderregelungen. Im Zeitraum vom 24. Bis zum 26.12.2020 können alternativ private Zusammenkünfte und Feiern auch über den eigenen Hausstand hinaus mit bis zu 4 weiteren Personen aus dem engsten Familienkreis (Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nicht ehelichen Lebensgemeinschaft sowie Verwandte in gerader Linie, Geschwister, Geschwisterkinder und deren jeweilige Haushaltsangehörige), jedoch aus höchstens zwei weiteren Hausständen, stattfinden – wobei bis 14-jährige Kinder der Familie wieder ausgenommen sind. Damit schöpft Sachsen-Anhalt die zwischen den Regierungschefs und der Bundeskanzlerin getroffene Regelung nicht aus. Zudem appelliert die Landesregierung die Kontakte möglichst zu minimieren.
  • Hotels sind für berufliche und familiäre Reisen aus wichtigem Grund geöffnet; der Weihnachtsbesuch zählt dabei ausdrücklich nicht dazu. Gottesdienste sind möglich, wenn strenge Auflagen beachtet werden.
  • Silvester und Neujahr gilt ein Versammlungsverbot, auch hier folgt Sachsen-Anhalt der Bundeslinie. Öffentliche Feuerwerke sind untersagt.
  • Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseursalons, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen, zum Beispiel Physio-, Ergo- und Logotherapien sowie Podologie (medizinische Fußpflege), bleiben weiter möglich.
  • Für Alten- und Pflegeheime sowie die Beschäftigten von mobilen Pflegediensten hatte Sachsen-Anhalt bereits am Freitag, den 11.12.2020, eine Testpflicht für Beschäftigte und Besucher beschlossen.


Die Einzelheiten sind der als Anlage 1 beigefügten 9. SARS-CoV-2-EindV und der ebenfalls als Anlage 2 beigefügten Pressemitteilung der Staatskanzlei vom 14.12.2020 zu entnehmen.


Schulorganisation über den Jahreswechsel 2020/2021

Das Ministerium für Bildung (MB) hat in Umsetzung des Bund-Länder-Beschlusses vom 13.12.2020 - wir hatten dazu mit unseren Aktuellen Nachrichten zum Corona-Virus vom 14.12.2020 informiert - ein Schreiben mit den Hinweisen zur Schulorganisation zum Jahreswechsel 2020/2021 an die Schulleiterinnen und Schulleiter versandt. Die Einzelheiten der Schulorganisation sind dem als Anlage 3.1 beigefügten Schreiben des MB vom 14.12.2020 zu entnehmen.

Im Weiteren hat das MB Informationen zur Anwendung des Antigen-Schnelltests an die Schulleiterinnen und Schulleiter gesandt (Anlage 3.2). Die Tests sollen am 7. und 8. Januar 2021 in den Schulen durchgeführt werden.

Symbol Beschreibung Größe
2348_15262_1.PDF
1.4 MB
2348_15263_1.PDF
1.1 MB
2348_15264_1.PDF
3.1 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Beschluss von Bund und Ländern zur Coronavirus-Pandemie vom 13.12.2020

Vor dem Hintergrund steigender Corona-Neuinfektionen haben Bundeskanzlerin Merkel und die Länder am 13.12.2020 weitere Maßnahmen zur Beschränkung der Kontakte ergriffen, um die Zahl der Neuinfektionen deutlich zu reduzieren. Bund und Länder fassten dazu einen erneuten Beschluss (Anlage). Die Regelungen im Überblick:

  • Die bestehenden Beschlüsse bleiben bis zum 10.01.2021 gültig.
  • Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten sind weiterhin auf den eigenen und einen weiteren Haushalt, jedoch in jedem Falle auf maximal 5 Personen zu beschränken. Kinder bis 14 Jahre sind hiervon ausgenommen.
  • Für die Weihnachtstage gilt: In Abhängigkeit von ihrem jeweiligen Infektionsgeschehen können die Länder vom 24.12. bis zum 26.12.2020 als Ausnahme von den sonst geltenden Kontaktbeschränkungen Treffen mit 4 über den eigenen Hausstand hinausgehenden Personen aus dem engsten Familienkreis zuzüglich Kindern im Alter bis 14 Jahre zulassen, auch wenn dies mehr als zwei Hausstände oder 5 Personen über 14 Jahre bedeutet.
  • Am Silvestertag und Neujahrstag wird bundesweit ein An- und Versammlungsverbot umgesetzt. Darüber hinaus gilt ein Feuerwerksverbot auf publikumsträchtigen Plätzen. Der Verkauf von Pyrotechnik vor Silvester wird in diesem Jahr generell verboten und vom Zünden von Silvesterfeuerwerk generell dringend abgeraten, auch vor dem Hintergrund der hohen Verletzungsgefahr und der bereits enormen Belastung des Gesundheitssystems.
  • Der Einzelhandel wird ab dem 16.12.2020 bis zum 10. 01.2021 geschlossen. Ausgenommen sind der Lebensmittelhandel und der Handel mit dringend notwendigen Waren des täglichen Bedarfs.
  • Dienstleistungsbetriebe wie zum Beispiel Friseursalons werden geschlossen, weil hier körperliche Nähe nicht zu vermeiden ist. Medizinisch notwendige Behandlungen wie Physiotherapie bleiben möglich.
  • Auch an den Schulen sollen im Zeitraum vom 16. 2.2020 bis 10.01.2021 die Kontakte deutlich eingeschränkt werden. Kinder sollen in dieser Zeit wann immer möglich zu Hause betreut werden. Daher werden in diesem Zeitraum die Schulen grundsätzlich geschlossen oder die Präsenzpflicht wird ausgesetzt. Es wird eine Notfallbetreuung sichergestellt und Distanzlernen angeboten. Analog wird in Kindertagesstätten verfahren. Für Eltern werden zusätzliche Möglichkeiten geschaffen, für die Betreuung bezahlten Urlaub zu nehmen.
  • Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber werden dringend gebeten zu prüfen, ob die Betriebsstätten entweder durch Betriebsferien oder großzügige Home-Office-Lösungen vom 16.12.2020 bis 10.01.2021 geschlossen werden können.
  • Die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause durch Gastronomiebetriebe bleiben weiter möglich. Der Verzehr vor Ort wird untersagt. Der Verzehr von alkoholischen Getränken im öffentlichen Raum wird vom 16.12.2020 bis 10.01.2021 untersagt. Verstöße werden mit einem Bußgeld belegt.
  • Gottesdienste in Kirchen, Synagogen und Moscheen sowie die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften sind nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Das Bundesinnenministerium wird dazu Gespräche mit den Glaubensgemeinschaften führen.
  • In den Alten- und Pflegeheimen sowie für mobile Pflegedienste sind besondere Schutzmaßnahmen
    zu treffen. Für das Personal sind regelmäßige verpflichtende Tests durchzuführen.
  • Bund und Länder appellieren eindringlich an alle Bürgerinnen und Bürger, in der Zeit bis zum 10.01.2021 von nicht zwingend notwendigen Reisen ins In- und Ausland abzusehen.
  • Wirtschaftsbereiche, die besonders von den Einschränkungen betroffen sind, werden weiterhin
    finanziell unterstützt.

 

Weitere Informationen finden Sie im Landesportal Sachsen-Anhalt: LINK öffnen!

Symbol Beschreibung Größe
2348_15237_1.PDF
90 KB

© Marcus Jaki E-Mail

Rahmenplan für aktualisierte Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen in den Schulen

Das Ministerium für Bildung hat den Rahmenhygieneplan für die Schulen im Land Sachsen-Anhalt überarbeitet und mit Erlass vom 03.12.2020 an die Schulleiter gesandt.  Dieser gilt als Erlass im Sinne des § 11 Abs. 3 Satz 4 der 8. SARS-CoV-2-EindV. Er tritt am 7.12.2020 in Kraft und mit Ablauf des 20.12. 2020 außer Kraft. Der „Rahmenplan für die Hygienemaßnahmen, den Infektions- und Arbeitsschutz an Schulen im Land Sachsen-Anhalt während der Corona-Pandemie" mit Stand 3. Dezember 2020 tritt
als vorläufige und befristete Maßnahme in Kraft, bis für eine Neuregelung das personalvertretungsrechtliche Verfahren durchgeführt und abgeschlossen werden kann.
Am 7. und 8. Januar 2021 findet kein Unterricht statt. Derzeit laufen die Absprachen mit dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration, auf welche Art und Weise an diesen beiden Tagen für alle an Schulen Beschäftigten - neben dem pädagogischen Personal also auch das technisch-administrative Personal und ggf. an den Schulen permanent tätige Dienstleister - die angekündigten freiwilligen Schnelltests durchgeführt werden.

Symbol Beschreibung Größe
Rahmenplan Hygienemaßnahmen Schulen Land Sachsen-Anhalt.PDF
2.1 MB

© Marcus Jaki E-Mail

18. Allgemeinverfügung - Burgendlandkreis

Anbei finden Sie die 18. Allgemeinverfügung des BLK.

Symbol Beschreibung Größe
Allgemeinverfügung 18 BLK Schulen_Masken_Sport Endfassung.pdf
0.2 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Aktuelle Nachrichten zum Thema Corona-Virus vom 01.12.2020

Anbei finden Sie die aktuellen Verornungen vom LSA zur Thematik Covid-19

  • Dritte Verordnung zur Änderung der Achten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung
  • Achte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 8. SARS-CoV-2-EindV
Symbol Beschreibung Größe
Dritte Verordnung zur Änderung der Achten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung..PDF
2.7 MB
Achte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 8. SARS-CoV-2-EindV.PDF
1.6 MB

© Marcus Jaki E-Mail

17. Allgemeinverfügung - Burgendlandkreis

Anbei finden Sie die 17. Allgemeinverfügung des BLK sowie ein Hinweisblatt mit Quarantäne Hinweisen des RKI.

Symbol Beschreibung Größe
17. Allgemeinverfügung BLK.pdf
0.3 MB
Quarantäne-Hinweise.pdf
0.4 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Aktuelle Nachrichten zum Thema Corona-Virus vom 02.11.2020

Anbei finden Sie die aktuellen Verornungen vom LSA zur Thematik Covid-19

  • Achte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 8. SARS-CoV-2-EindV
  • Achte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 8. SARS-CoV-2-EindV - Lesefassung
  • Zweite Verordnung zur Änderung der Achten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung
  • Zweite Verordnung - Begründung
Symbol Beschreibung Größe
Achte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 8. SARS-CoV-2-EindV.PDF
1.3 MB
Achte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 8. SARS-CoV-2-EindV - Lesefassung.PDF
1.3 MB
Zweite Verordnung zur Änderung der Achten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung .PDF
3.3 MB
Zweite Verordnung - Begründung.PDF
0.2 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Einschränkung Besucherverkehr

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Aufgrund der aktuellen Situation sind wir gezwungen den
Besucherverkehr in unser Verwaltung, Markt 1 in Freyburg (Unstrut) einzuschränken.
Wir sind für Sie telefonisch oder per Mail erreichbar und kümmern uns um Ihr Anliegen.

Auf unserer Homepage finden Sie weiterhin alle wichtigen und neuen Informationen:
www.verbgem-unstruttal.de

Danke!

 

Alles Gute und bleiben Sie Gesund
Jana Schumann

 

Bürgertelefon des Burgenlandkreises

Der Burgenlandkreis hat ein Bürgertelefon freigeschaltet.
Bürgerinnen und Bürgern soll die Möglichkeit erhalten, ihre Fragen rund um das Corona-Virus zu stellen.
Das Landratsamt möchte auf die zunehmenden Verunsicherungen in der
Bevölkerung eingehen.

Telefonnummer: 03445 73 16 46 und 03445 73 16 47

Ansprechzeiten:
Montags bis freitags 8 bis 16 Uhr
Samstags und sonntags 13 bis 18 Uhr

Anfragen können auch per E-Mail gestellt werden (buergertelefon@blk.de).
Presseanfragen werden weiterhin ausschließlich über pressestelle@blk.de beantwortet.

© Marcus Jaki E-Mail

Aktuelle Nachrichten zum Thema Corona-Virus vom 28.10.2020

Anbei finden Sie die aktuellen Verornungen vom BLK sowie LSA zur Thematik Covid-19

  • Änderungsverordnung zur Achten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt
  • Siebte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung
  • Allgemeinverfügung 12 Feiern Veranstaltungen Masken - Burgenlandkreis
Symbol Beschreibung Größe
Achte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung - Lesefassung.PDF
1.1 MB
Verordnung zur Änderung der Achten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung.PDF
1.4 MB
Siebte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung..PDF
2.1 MB
Allgemeinverfügung 12 Feiern Veranstaltungen Masken - BLK.pdf
0.2 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Aktuelle Nachrichten zum Thema Corona-Virus vom 15.09.2020

Achte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

Diese Verordnung tritt am 15. September 2020 in Kraft. Gleichzeitig tritt die 7. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 02. Juli 2020 (GVBl. LSA S. 50) außer Kraft.

Symbol Beschreibung Größe
8. SARS-CoV-2-EindV.PDF
5.9 MB
6. VO zur Änderung der SARS-CoV-2-QuarantäneVO.PDF
0.4 MB
Pressemitteilung LSA 15.09.2020.PDF
54 KB

© Marcus Jaki E-Mail

Bekanntmachung des Entwurfs- und Auslegungsbeschlusses im Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 13 „Windpark Hällischer Grund“ der Gemeinde Goseck

Bekanntmachung des Entwurfs- und Auslegungsbeschlusses im Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 13 „Windpark Hällischer Grund“ der Gemeinde Goseck

Die Gemeinde Goseck führt das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 13 „Windpark Hällischer Grund“ durch. Der Gemeinderat Goseck hat in öffentlicher Sitzung vom 27.08.2020 den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 13 „Windpark Hällischer Grund“ beschlossen sowie die Begründung einschließlich Umweltbericht gebilligt und zur förmlichen Beteiligung der Öffentlichkeit im Sinne von § 3 Abs. 2 BauGB bestimmt. Parallel dazu sind die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereiche von der Planung berührt sein können, gemäß § 4 Abs. 2 BauGB frühzeitig zu beteiligen.

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 13 „Windpark Hällischer Grund“, bestehend aus der Planzeichnung (Teil A), den textlichen Festsetzungen (Teil B) und der Begründung mit Umweltbericht, liegt mit den nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

05.10.2020 bis zum 06.11.2020

zu folgenden Dienstzeiten

Montag: von 08.00 Uhr - 12:00 und 13:00 bis 15:00 Uhr
Dienstag: von 08.00 Uhr - 12:00 und 13:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch: von 08.00 Uhr - 12:00 und 13:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag: von 08.00 Uhr - 12:00 und 13:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: von 08.00 Uhr - 12:00 Uhr

bei der Verbandsgemeinde Unstruttal, Markt 1, Zimmer 206, 06632 Freyburg (Unstrut) zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Die Planunterlagen zur Beteiligung der Öffentlichkeit können im oben genannten Zeitraum außerdem auf der Internetpräsenz der Verbandsgemeinde Unstruttal unter https://www.verbgem-unstruttal.de/de/aktuelles.html abgerufen werden.

Folgende umweltbezogene Informationen und Stellungnahmen sind verfügbar und liegen ebenfalls öffentlich aus:

  • Umweltbericht mit Aussagen zu den Schutzgütern Boden, Oberflächenwasser/Grundwasser, Klima/Luft, Fläche, Flora und Fauna, Landschaftsbild, Mensch sowie Kultur- und Sachgüter;
  • bereits vorliegende umweltbezogene Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange zu den Themen Wirkung auf das Landschaftsbild, Kultur- und Sachgüter (vorhandene Baudenkmale und Denkmalbereiche), Auswirkungen der geplanten Windenergieanlagen hinsichtlich Schallimmissionen, Zufahrten (insbesondere die teilweise mit Bäumen und Sträuchern bestandenen Straßenseitenräume und deren Eignung als Transportwege), Versiegelung der Zufahrten, Aufstellflächen und Grundflächen der Windkraftanlagen, Ausgleichsmaßnahmen sowie die Eingriffs-/Ausgleichsbilanz, Berührung der artenschutzrechtlichen Belange des § 44 Abs. 1 BNatschG, im Umfeld befindliche Schutzgebiete nach Naturschutzrecht, Nutzungsansprüche der Landwirtschaft, Auswirkungen der Bautätigkeit auf den Boden (Vermeidung nachhaltiger Strukturschäden),


Es wird darauf hingewiesen, dass Anregungen, Bedenken und Hinweise zum Planentwurf in schriftlicher oder elektronischer Form sowie während der Dienstzeiten zur Niederschrift durch jedermann vorgebracht werden können.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan Nr. 13 „Windpark Hällischer Grund“ unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde Goseck deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Planung nicht von Bedeutung ist.

 

Panse
Bürgermeister

Symbol Beschreibung Größe
P177_Anlage 1_2017.08.31-Gutachten BIANCON.pdf
3.4 MB
P177_Anlage 2_ASB WEA Goseck.pdf
0.2 MB
P177_BBP_Wind_Goseck_2020-07-28-BBP M2500 DIN A1.pdf
0.6 MB
P177_BBP13_Goseck_BEGRÜNDUNG_E_2020-08-28.pdf
1.2 MB
umweltbezogende Stellungnahme.zip
9.3 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Verbandsgemeinde

Gefälschte E-Mails der VerbGem Unstruttal

Gefälschte E-Mails der VerbGem Unstruttal

Derzeit werden E-Mails im Namen unserer Mitarbeiter versendet, welche eine mit einem Virus infizierte Datei-Anlage oder einen Link zu einer solchen Anlage enthalten.

Erkannt werden kann eine solche E-Mail entweder, wenn einem selbst der Inhalt eigenartig vorkommt oder hauptsächlich an der Absender-Email-Adresse.
Diese steht meist in der Kopfzeile hinter dem Namen des Absenders.

Beispiel: "Marcus Jaki <m.jaki@verbgem-unstruttal.de>"


Sollte hinter dem "@..." eine andere Kennung auftauchen, so handelt es sich offensichtlich um eine solche infizierte E-Mail.

Lassen Sie sich nicht von der Angabe der korrekten E-Mail-Adresse in der Signatur oder im Textbereich täuschen.

Sofern Sie eine infizierte E-Mail erhalten haben, öffnen Sie die Anlage nicht und klicken Sie nicht auf den Link. Löschen Sie die E-Mail einfach.

Da die E-Mails nicht über unser System gesendet werden, können wir uns leider nicht dagegen wehren.
Ebenso brauchen Sie uns deswegen nicht kontaktieren.

© Marcus Jaki E-Mail

Siebte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung

Siebte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

Diese Verordnung tritt am 02. Juli 2020 in Kraft. Gleichzeitig tritt die 6. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 28. Mai 2020 (GVBl. LSA S. 50) außer Kraft.

Anlagen:
- Verordnung + Bußgeldkatalog
- 5. Änderungsverordnung der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung
- Pressemitteilung Schlachthof BLK
- Allgemeinverfügung Nr. 10 BLK

Symbol Beschreibung Größe
VO_Siebte_SARS-Co-2-EindämmungsVO.PDF
5.8 MB
ÄVO5_SARS-CoV-2-QuarantäneVO.PDF
0.2 MB
2020-06-30_PM_Schlachthof_Testung.pdf
0.3 MB
BLK-Allgemeinverfügung Nr. 10.pdf
0.2 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Terrassenschwimmbad Saisoneröffnung 2020

Terrassenschwimmbad Saisoneröffnung 2020

Die letzte Hürde ist genommen! Nach der gestrigen Begehung und Abnahme unseres Gesundheitskonzeptes durch das Gesundheitsamt des BLK wird das Terrassenschwimmbad in Nebra am Samstag den 13.06.2020 um 10.00 Uhr für alle Badebegeisterte eröffnet. Wie immer wird es eine kleine Eröffnungsfeier  (Ansprache Frau Schumann, 10 Freikarten für die ersten zehn mutigen Bader) geben. Allerdings wird auch der Badebetrieb in eingeschränkter Form stattfinden. D.h., im Kassenbereich sind Schutzmasken zu tragen! Ansonsten gelten selbstverständlich im gesamten Bad auch die Abstands- und Hygieneregeln im Sinne der geltenden behördlichen Verordnungen. Entsprechende Hinweisschilder, Seifenspender und Desinfektionsspender ( Eingangsbereich, Sanitärbereich) sind angebracht und werden täglich durch das Personal kontrolliert. Auf Körperhygiene ist ausdrücklich zu achten in Form von regelmäßigem, gründlichen Händewaschen vor und nach der Benutzung der Sanitäreinrichtungen und gründlichem Duschen vor dem Baden. Es wird Personenbegrenzungen geben und  Einschränkungen der Beckennutzung in Form von Zugangsbegrenzungen. Wir können nur  an alle Besucher appellieren, die Regeln anzunehmen, einzuhalten und vernünftig mit der derzeitigen Situation umzugehen

© Marcus Jaki E-Mail

Empfehlungen zu Hygienemaßnahmen in Kindertageseinrichtungen

Empfehlungen zu Hygienemaßnahmen und pädagogischen Maßnahmen in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen in Bezug auf Corona zum Schutz von Kindern und Beschäftigten

Ergänzungen zum Rahmenhygieneplan gem. § 36 Infektionsschutzgesetz für Kindereinrichtungen

Symbol Beschreibung Größe
Hygienekonzept Kita.pdf
0.3 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Hinweis für Besucher des Rathauses

Die Verwaltung der Verbandsgemeinde Unstruttal ist ab Juni wieder für den Besucherverkehr geöffnet.
Bitte versuchen Sie auch weiterhin, Ihr Anliegen vorab telefonisch zu klären.

Auf unserer Homepage finden Sie weiterhin alle wichtigen Informationen zum Corona-Virus.

Danke!

Alles Gute und viel Gesundheit
Jana Schumann

© Marcus Jaki E-Mail

Sechste SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung

Sechste Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

Diese Verordnung tritt am 28. Mai 2020 in Kraft. Gleichzeitig tritt die 5. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 04. Mai 2020 (GVBl. LSA S. 50) außer Kraft.

Anlagen:
- Verordnung + Bußgeldkatalog
- Pressemitteilung

Symbol Beschreibung Größe
Pressemitteilung.docx
0.2 MB
VO_Sechste_SARS-Co-2-EindämmungsVO.pdf
4.6 MB

© Marcus Jaki E-Mail

An alle Eltern von Kindern in Kindertageseinrichtungen

Die Verbandsgemeinde Unstruttal sieht in den Monaten April und Mai 2020 von der Erhebung der Gebühren für die Kinderbetreuung in den Kindertagesstätten und Horten ab.
Für die Notbetreuung werden ebenfalls für beide Monate keine Gebühren erhoben.

Jana Schumann

© Marcus Jaki E-Mail

Öffnung der Spielplätze im Burgenlandkreis wird möglich

Der Burgenlandkreis gibt den kreisangehörigen Städten und Gemeinden die Möglich-keit, ab 8. Mai 2020 Spielplätze wieder zu öffnen. Das gilt ebenso für Spielplätze in Tierparks und zoologischen Einrichtungen. Hierzu erlässt der Landrat am Freitag eine weitere Allgemeinverfügung, die Einzelheiten regelt.

Mehr Informationen entnehmen Sie der angefügten Pressemitteilung sowie der amtlichen Bekanntmachung.

Symbol Beschreibung Größe
Pressemitteilung Spielplätze.pdf
0.4 MB
Allgemeinverfügung Spielplätze.pdf
0.2 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Fünfte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung + 2.VO zur Änderung

Fünfte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

Diese Verordnung tritt am 04. Mai 2020 in Kraft. Gleichzeitig tritt die 4. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 21. April 2020 (GVBl. LSA S. 50) außer Kraft.

+ Zweite Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung.

+ Merkblatt zur 5. SARS-CoV-2-VO vom Burgenlandkreis

Symbol Beschreibung Größe
VO_Fuenfte_SARS-Co-2-EindämmungsVO_final.pdf
11 MB
VO_Fuenfte_SARS-Co-2-EindämmungsVO_final_Begründung.pdf
0.4 MB
ÄVO2_SARS-CoV-2-QuarantäneVO.pdf
0.2 MB
Merkblatt-VO5-fürHVBs.pdf
0.3 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Vollständige Öffnung der Annahmestellen der AW SAS - AöR

Die Wertstoffhöfe Naumburg, Weißenfels und Zeitz werden im Rahmen der regulären Öffnungszeiten ab folgendem Datum wieder die auf den Wertstoffhöfen zugelassene Abfälle annehmen:
- Naumburg: ab Montag, 20. April 2020
- Zeitz: ab Montag, 20. April 2020
- Weißenfels: ab Mittwoch, 22. April 2020

Achtung:
Komplettschließung des Wertstoffhofes Weißenfels nur am Montag, 20. April 2020, auf Grund von Baumaßnahmen für die Erweiterung der Grün- und Astschnittannahme. An diesem Tag können keine Abfälle abgegeben werden.

Folgende weitere Annahmestellen der AW SAS - AöR im Burgenlandkreis sind zu den regulären Öffnungszeiten ab 20.04.2020 geöffnet:
- Grün- und Astschnittplätze in Freyburg (Unstrut), Hassenhausen, Kleinhelmsdorf, Laucha an der Unstrut, Lützen, Punkewitz, Saubach und Teuchern
- Kompostplätze in Hohenmölsen und Nißma
- Kompostwerk Weißenfels

Symbol Beschreibung Größe
Information der AWSAS zur Komplettöffnung der Annahmstellen.pdf
21 KB

© Marcus Jaki E-Mail

Vierte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung

Vierte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

Diese Verordnung tritt am 20. April 2020 in Kraft. Gleichzeitig tritt die 3. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 03. April 2020 (GVBl. LSA S. 50) außer Kraft.

Symbol Beschreibung Größe
VO_Vierte_SARS-Co-2-EindämmungsVO.pdf
6.9 MB
VO_Vierte_SARS-Co-2-EindämmungsVO_Begründung.pdf
0.3 MB

© Marcus Jaki E-Mail

Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende...

...zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

in der Anlage finden Sie:

- Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

- Dritte Ad-hoc-Stellungnahme: Coronavirus-Pandemie – Die Krise nachhaltig überwinden vom 13. April 2020

- Erlass zur Verlängerung der Beisetzungsfrist von Urnen

Symbol Beschreibung Größe
2348_13526_1.PDF
2.7 MB

© Marcus Jaki E-Mail